Über uns

UNSERE WERTE

Was wir verkörpern, was wir leben

Zum Wert der spezialisierten Pflege mit medizinischen Dienstleistungen
Eine stets punktgenaue Pfleg – massgeschneidert, zum richtigen Zeitpunkt und exakt ausgeführt – die über Jahrzehnte hinweg zuverlässig erbracht wird, ist die Grundlage für ein möglichst gesundes, langes Leben und eine der wichtigsten Voraussetzungen für gute Lebensqualität.
 
Unser Hauptanliegen: Aufwertung der Pflege
Wir halten das Bewusstsein für den Wert der spezialisierten Pflege mit medizinischen Dienstleistungen aufrecht und verbessern es, wo nötig.
 
Unser Ziel und Zweck: Vermeidung von Komplikationen
  • Bei Ausfall der pflegenden Angehörigen oder nach medizinischen Eingriffen leisten wir in einem Zeitraum von einer Woche bis zu drei Monaten die punktgenaue zuverlässige Pflege einschliesslich medizinischer Dienstleistungen.
  •  Eine solche Pflege hilft entscheidend, schwerwiegende Komplikationen wie zum Beispiel Dekubitus, Blasen- und Darmprobleme, Knochenbrüche, Einschränkung der Atmung, Kontrakturen usw. zu minimieren oder gar zu vermeiden.
 
Für die Angehörigen
Die Angehörigen leisten die Pflege oftmals über Jahrzehnte meist unentgeltlich. Fallen sie aus, so wird eine rasche, punktgenaue und zuverlässige Pflege einschliesslich medizinischer Dienstleistungen benötigt.
 
Ethische Aspekte: Auflösung des Paradoxons
Fällt ein*e pflegende*r Angehörige*r aus, dann wird der Mensch mit Querschnittlähmung deswegen nicht zum Patienten. Bleibt die punktgenaue zuverlässige Pflege jedoch aus, tritt innerhalb weniger Stunden meist eine schwerwiegende Komplikation ein. Dann ist der Aufenthalt in einem Querschnittzentrum unvermeidlich – indes hätte der/die Betroffene doch zuvor eigentlich „nur“ die umfassende Pflege gebraucht. Ein unnötiges, zu verhinderndes Eintrittsticket.
 
Historische Lösung
Dieses Anliegen wurde bereits 1977 im Jahresbericht der Schweizer Paraplegiker-Stiftung aufgezeigt, bis heute aber nicht konsequent umgesetzt. Nun ist die Zeit dafür reif, die Kluft zwischen Spitalgesetz und Pflegegesetz zu überwinden und die Lücke zu schliessen.
 
Das Angebot der Rückenwind plus AG setzt eine Spitalinfrastruktur voraus
Zuweisende, Patient*innen und Angehörige müssen sich darauf verlassen können, dass eine (notfall)medizinische sowie (notfall)pharmazeutische Versorgung jederzeit gewährleistet ist. Die Rückenwind plus AG erfüllt diese Anforderung personell, räumlich, infrastrukturell und organisatorisch.

 

Werte
Über uns

Gute Pflege besitzt die Eigenschaften einer Libelle: Sie ist gewandt, anpassungsfähig und punktgenau da, wo es drauf ankommt

Leiden verhindern durch die passgenaue Lösungen für Menschen mit erhöhtem Pflegebedarf: Mit der Eröffnung der schweizweit ersten Spitalabteilung in einem Pflegezentrum schliessen wir eine Versorgungslücke im schweizerischen Gesundheitswesen. Spezialisierte Pflege, beschränkt auf wenige Wochen oder Monate, zu adäquaten Kosten und punktgenau angepasst. Pflege, speziell, wenn’s drauf ankommt.

Gegründet und geführt von einem Team mit umfassenden Kompetenzen im Gesundheitswesen und speziell bei Tetra- und Paraplegie.

Ueber_uns

Team

51129227243_1b9af15e34_o
Geschäftsleiter

Seit 40 Jahren im Gesundheitswesen tätig. Unter anderem in leitenden Funktionen beim Spitex Verband Aargau, im Kantonsspital Aarau und im Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil. Zudem Vorstands-, Verwaltungsrats-, Stiftungsrats- und Kommissionsmitglied in verschiedenen Bereichen des Gesundheits- und Bildungswesens. Als Gemeindeammann der Gemeinde Vordemwald engagiert im Einsatz für das Gemeinwesen.

«Das Gesundheitswesen in der Schweiz braucht neue und innovative Ansätze; dafür setze ich mich mit Überzeugung ein.»

 

Elena-De-Groot
Stationsleitung

Langjährige Erfahrung von der pädiatrischen bis zur geriatrischen Rehabilitationspflege. Aktiv in fachspezifischen Arbeitsgruppen und Mitglied Swiss Advanced Nursing Practice ANP. Abschluss an der HöFa in Gesundheits- und Krankenpflege. Führungserfahrungen in Spital, Heim und grossen Rehabilitationszentren runden die bisherige Berufskarriere ab.

«Nicht höher, schneller, weiter
sondern
achtsamer, langsamer
menschlicher. – Zeitblüten/liebevolle Gedanken»

 

51129227743_6f01bdce15_o
Administration

Sachbearbeiterin Personal- und Rechnungswesen, Bachelor BWL (Universität Pannon, Ungarn)

«Nicht alle von uns können grosse Dinge tun. Aber wir können kleine Dinge mit grosser Liebe tun.»

Mutter Teresa

Stéphanie
Personalassistentin

Personalassistentin HRSE, CAS Öffentliche Verwaltung (FHNW Brugg), Kauffrau

«Jeder kann über sich hinauswachsen, um etwas zu erreichen, wenn er es mit Hingabe und Leidenschaft tut.»

Nelson Mandela

Verwaltungsrat

51129055132_7e41b24f1e_3k
Präsident
Verwaltungsrat

Peter Lude

Dr. phil. MSc

peter.lude@rueckenwindplus.ch

Eidg. anerkannter Psychotherapeut, Fachpsychologe für Psychotherapie FSP, zweifacher Preisträger des Ludwig-Guttmann-Preises (DMGP), Gründungsmitglied European Spinal Psychologists Association (ESPA), Autor, Dozent, Querschnittgelähmter des Jahres 2019, Vizeammann der Gemeinde Bad Zurzach ab Januar 2022 der neuen Gemeinde Zurzach

«Gelähmt sein ist ein hochaktiver Prozess und nicht nur ein Zustand.»

51130130915_3bfffd4f68_4k
Vizepräsidentin
Verwaltungsrat

Stv. CEO & Leitung Bereich Pflege und Betreuung in einem grossen Zentralschweizer Pflegezentrum, Pflegefachfrau HF, CAS Clinical Leadership Programme (Universität Basel), CAS BWL (FHNW Olten), MAS Organisation & Development (Universität Klagenfurt), Vorstandsmitglied von CURAVIVA Zentralschweiz-Bildung

«Gute Pflege ist wie der Sauerstoff im Blut: Immer verlässlich da, sie passt sich exakt der Situation an, gibt dort Kraft, wo es fehlt und ist unabdingbar!»

Dr. med. Manfred Gartner
MITGLIED
Verwaltungsrat

Manfred Gartner

Dr. med.

manfred.gartner@rueckenwindplus.ch

Chefarzt Asana Spital Leuggern, Ernährungsbeauftragter Arzt der Landesärztekammer Baden-Württemberg, 1963 – 1967 Schüler der Albert-Schweitzer-Schule in Weinheim/Bergstrasse mit Szenen aus dem „Urwaldkrankenhaus“ in Lambarene (Gabun) auf den Gängen, wohin wir unser Taschengeld spendeten

«Das Wenige, das du tun kannst, ist viel.»

Albert Schweitzer

In Zusammenarbeit mit