Title Image

Die Mitarbeitenden nehmen sich Zeit für mich

Die Mitarbeitenden nehmen sich Zeit für mich

Hotel- statt Spitalatmosphäre, mit einladenden Zimmern und einem individuellen Pflege- und Therapieangebot: Fritz Eichholzer fühlt sich auf der Station von Rückenwind plus in Bad Zurzach bestens aufgehoben und umsorgt.

Die Angehörigen für einen Moment entlasten und selber einen wohltuenden Tapetenwechsel erleben – das ist für Menschen mit einer Querschnittlähmung nicht so einfach. Denn das «Zuhause auf Zeit» muss diverse Anforderungen in spezialisierter Pflege erfüllen, und sollte dennoch ein entspanntes Abschalten ermöglichen. «Ich fühle mich bei Rückenwind plus mehr in einem Hotel als in einem Spital, jedoch mit sehr guter Pflege und Betreuung rund um die Uhr», erzählt Fritz Eichholzer. Dies ist bereits der zweite Aufenthalt des Tetraplegikers. Im März 2022 hat er das erste mal eingecheckt, zuvor schaute er sich die Spitalabteilung gemeinsam mit seiner Frau an. «Uns wurde in einem ausführlichen Gespräch das Konzept mit der punktgenauen Pflege erläutert», sagt er. Das überzeugte die beiden.

Das Schicksal von Fritz Eichholzer nahm vor vier Jahren eine tragische Wende: Mit seinem Bike verunfallte er schwer und zog sich dabei eine Tetraplegie zu. Heute kann sich der 67-Jährige aus Thalwil von den Schultern abwärts nicht mehr bewegen, die Atmung muss durch einen Zwerchfellstimulator unterstützt werden. Seinen Elektrorollstuhl navigiert er zwar mit Kinnsteuerung und auch sein Handy bedient er selbstständig; doch benötigt der Mann rund um die Uhr Pflege und Betreuung.

Ich fühle mich bei Rückenwind plus mehr in einem Hotel als in einem Spital.

Rückenwind plus ist mehr als nur eine Station. Es ist die schweizweit erste Spitalabteilung mit medizinischen Dienstleistungen in einem Pflegezentrum.

Besichtigen Sie Rückenwind plus

So erfahren Sie mehr über unsere innovativen Dienstleistungen. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Fritz Eichholzer Tetraplegiker mit Ehefrau und pflegende Angehörige
Aurelia und Fritz Eichholzer

Loslassen und Kopf lüften

Dank Rückenwind plus hat das Ehepaar einen Weg gefunden, um sich eine kleine Auszeit vom intensiven Alltag zu gönnen. «Meine Frau weiss mich hier in guten Händen und kann während dieser Zeit selber wieder Energie tanken», ist Fritz Eichholzer überzeugt. Die Pflege ist genau auf seine Bedürfnisse abgestimmt, was wichtig ist. Denn sonst können sich rasch ernsthafte Komplikationen entwickeln.

Selbst die gewohnte Physio- und Ergotherapie wird hier während der «Ferienpause» auf der Station weitergeführt, der Tetraplegiker hat sein tägliches Training auf dem Motomed wie immer absolviert. «Das wurde alles super organisiert.»

 

Rückenwind plus schliesst eine wichtige Lücke für die Betreuung von Menschen mit Querschnittlähmung und ermöglicht betreuenden Angehörigen eine Auszeit.»

Professionelle Betreuung

Damit die Mitarbeitenden in Bad Zurzach gut auf den Gast vorbereitet sind, werden sie durch Fachpersonen vorgängig geschult. Es geht dabei um die punktgenaue Pflege und Therapie, aber auch um medizinische Indikationen – das Angebot umfasst all diese Aspekte. Den Umgang auf der Station beschreibt Fritz Eichholzer als sehr wertschätzend und herzlich, «man nahm sich die nötige Zeit für mich».

Das Ehepaar ist rundum zufrieden mit dem Angebot. «Rückenwind plus schliesst eine wichtige Lücke für die Pflege von Menschen mit Querschnittlähmung und ermöglicht betreuenden Angehörigen eine Auszeit», sagt Fritz Eichholzer. Genau das also, was er und seine Frau ab und zu brauchen. Damit Kraft und Energie für das gemeinsame Leben noch lange erhalten bleiben. Aus diesem Grund ist bereits ein dritter Aufenthalt im Frühjahr 2023 geplant.

Auf der Station Rückenwind plus (v.l.n.r.): Fritz Eichholzer, Sabine Felber, Peter Lude
Fritz Eichholzer bei einer Oldtimer-Ausstellung
Der Tetraplegiker Fritz Eichholzer lebt in Thalwil am Zürichsee

Kontaktieren Sie uns für eine Anmeldung oder bei Fragen zu uns und unseren Dienstleistungen.

Text / Bilder: Christine Zwygart, Urs Zimmermann, «Die Botschaft», Christine Zwygart, z.V.g. von Fritz Eichholzer